Geburtsstunde der Halloweengeister

imageIn ein paar Tagen ist schon wieder so weit, dann ist Halloween. Halloween ist eine Abkürzung für „All hallows evening“ das bedeutet so viel wie „Abend vor Allerheiligen“.

Vor etwa 2000 Jahren feierten schon die Kelten aus Irland den Tag der Toten. Für sie war das der Ende des Sommers, denn am 1. November begann bei ihnen das neue Jahr. Die Kelten glaubten, dass sich in der Nacht zum neuen Jahr die Türen zum Totenreich öffnen. Dann kamen die Seelen der Verstorbenen auf die Erde und deshalb boten die Kelten ihren verstorben Verwandten was zu Essen an.

Von Zeit zu Zeit wollte man die Geister der Toten nicht mehr begrüßen, sondern loswerden. Man legte entweder Gaben vor die Tür, um die Geister milde zu stimmen. Oder man probierte sie mit gruseligen Kostümen zu vertreiben. Außerdem stellte man ausgehöhlte Rüben mit eingeschnittem Gesicht vor das eigene Haus. Später wurden dann die Rüben durch große Kürbisse ersetzt.

Amerikanische Halloweenbräuche verbreiteten sich in den 1990er Jahren von Frankreich aus nach ganz Europa. Halloween wird hierzulande etwas milder und fröhlicher als in Nordamerika gefeiert.

Ich wünsche ein schaurig schönes Halloweenfest
@zwitscherkitz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s